Nahost Konflikt

Ich möchte heute mal etwas von Thema des Blogs ankommen und ein bisschen was über die aktuelle Situation im nahen Osten hier verewigen. Es ist gut möglich, dass ich die Situation nicht ganz genau ins letzte Detail kenne, aber wenn ich irgendwas falsches aufschreibe, könnt ihr mich gerne korrigieren.
Im moment befinden sich der Libanon und Israel in einem Konflikt, wo auch der Gazastreifen mit betroffen ist. Ich frage mich aus welchem Grund greift Israel den Libanon und den Gazastreifen an? Wegen ein paar verkackten, entführten Soldaten, die von irgendwelchen Terroristen entführt wurden, wofür die Regierung nichts kann und wofür die Einwohner von den betroffenen Gebieten noch weniger können? Ist das ein Grund, weshalb unschuldige Menschen sterben müssen? Meiner Meinung nach gab es weder eine Kriegserklärung oder sonstige Gründe oder Vorwarnungen. Wenn es in der Region so weiter geht, wird es irgendwann zu einem neuen Weltkrieg ausarten, wovon wir alle betroffen sind. Im Moment denken noch viele: "Das ist nicht hier, sondern weit weg. Deswegen interessiert es mich nicht." Man sollte nicht einfach darauf scheißen was da passiert. Es sterben Menschen ohne Grund. Es werden Dinge von Menschen zerstört, die sowieso nichts haben. Die Angriffe sind einfach sinnlos. Denn die Hisbollah wird die Soldaten nicht frei lassen. Bei solchen Angriffen, ist es für die sogar ein Grund die noch eher gefangen zu halten. Solche Organisationen sind diese Angriffe egal, da die Bewohner ihnen egal sind. Die meisten machen es ja angeblich für "Allah". Ich denke jedoch die Leute an der Spitze solcher Organisationen denken nur ans Geld. Auch wenn Glauben etwas gutes ist, bringt er auch viel Schlechtes mit sich. Die meisten Kriege wurden wegen Religon geführt und auch dieser Konflikt hat den Hauptgrund, dass ein Hass der Muslime gegen die Juden herrscht und dieser Hass durch Krieg ausgedrückt werden muss. Aber nicht der Glauben ist Schuld an daran, sondern das was die Menschen daraus machen.

18.7.06 15:03, kommentieren

Abschluß 2006

Nun wieder ein weiterer Beitrag aus meinem Leben. Der gestrige Tag ist einfach "Blogwürdig" von daher muss ich das hier einfach mal verewigen.
Gestern hab ich nach nun 11 Jahren Schule endlich mein Realschulabschluß bekommen. Es fand zunächst um 16:00 Uhr die offizielle Entlassung der 10. Klassen statt, zu denen ich auch gehörte. Eigentlich war geplant, dass um 18:00 Uhr erst Schluß ist. Zum Glück wurde das Programm auf Grund des Viertelfinalsspiels aber ein bisschen verkürzt und es ging nur bis 17:00 Uhr. Eigentlich ist dies immer noch zu lang, denn um Punkt 17:00 Uhr ging das Spiel los. Nun waren wir in der kleinen Turnhalle, um die Abschlußreden über uns ergehen zu lassen, die Schulband anzuhören und um unsere Abschlußzeugnisse entgegen zu nehmen. Ich war meines Ertrachtens nach der einzige mit einem Anzug, da angeblich abgesprochen war, dass alle in Abschluß T-Shirt kommen. Wusste ich nix von. War mir auch relativ egal, da ich Anzüge über alles liebe. Um mal näher auf den Anzug einzugehen. Der Anzug bestand aus einer schwarzen Hose, dazu gehörend ein schwarzes Jackett. Unter diesen Jackett trug ich ein weißes hemd mit einer dazu passenden roten Krawatte, welche ich mir dank der Hilfe meines Nachbarn selber gebunden hab. Zurück zur Verabschiedung. Auf der Verabschiedung war es dann so, dass ich da saß und die ganze Zeit auf die Uhr geschaut habe, weil ich so schnell wie möglich nach Hause wollte, um das Viertelfinalspiel Deutschland - Argentinien zu sehen. Leider war das Pech auf meiner Seite und die Veranstaltung war erst um Punkt 17:04 Uhr zu Ende. Den Anpfiff und die ersten 4 Minuten habe ich nun verpasst. Was soll's. So schnell wie möglich mit einem Kollegen und meiner Mutter im Schlepptau, ging ich dann zum Auto, um schnell wieder zu Hause zu sein. Vorteilhaft war, dass die Straßen leer waren. Somit konnte ich mit 70 die Carlstraße hoch. Pünktlich zur 13. Spielminute trafen wir zu Hause ein. Der Fernseher wurde sofort angemacht und Bier, so wie Tortillas wurden geholt. Es war wirklich ein spannendes Spiel. Nach dem ersten Gegentor der Argentinier war für mich die Hoffnung aufs Halbfinale schon dahin. Aber dank Miroslav Klose, der den Ausgleich erzielte, war Deutschland wieder im Spiel. Bis zum Elfmeterschießen ging es und es war mir so egal, ob wir zur Abschlußfeier zu spät kamen, weil ich dieses Spiel unbedingt zu Ende gucken musste. Timo und ich waren bis zum Ende am zittern. Meine Nerven lagen völlig blank. Mein Puls war auf 180 und meine Hände zitterten wie die Leute damals in Stallingrad. Ich war so froh, als Lehmann den ersten Elfmeter gehalten hat und später dann auch noch den zweiten. Ich war außer mir vor Freude. Einfach unglaublich. Seit diesem Elfmeterschießen liebe ich Lehmann. Was ich auch beim Elfmeterschießen sehr bemerkenswert fand, war die Motivation von Oliver Kahn als dieser Jens Lehmann die Hand gab und ihn wirklich gut motiviert hat. Ziemlich scheiße fand ich nach dem Sieg der deutschen Mannschaft, dass die Argentinier solche schlechten Verlierer waren und die deutschen Spieler angegriffen haben. Wo bleibt denn da bitteschön der Sportsgeist?
Das Spiel war gelaufen und wir wollten los. Ab zum Abschlußfest. Um es mal vorweg zu sagen. Das Abschlußfest war der Hammer. Oberaffengeil. Zunächst gab es erstmal das Büffet, welches für die 10b und 10c aufgestellt wurde. Die 10a wollte ein kosten günstigeres Büffet nehmen, deswegen hatten die ihr eigenes. Das Büffet war sehr lecker. Jedoch hatte ich nicht all zu großen Hunger und nach den 2 Portionen war mir schon leicht übel. Da dachte ich mir, heute übergebe ich mich bestimmt noch, was jedoch nicht der Fall war. Das gute kam aber erst nach dem Essen. Als erstes bin ich mit Timo nach draußen gegangen und Julia ist dann auch hinteran gekommen, da sie was von Timo's Wodka abhaben wollte. Ich selbstverständlich auch. Nachdem Timo Zigaretten geholt hat, bin ich kurz noch mit Basti und Tim zur Tanke gegangen, weil die beiden eine Zigarre kaufen wollten, was sie auch gemacht hatten. Ich hatte ein Problem mit zu kommen, da mich das unwohle Gefühl packte, ich könnte was verpassen. Zum Beispiel Dayans Ankunft. Aber er war mal wieder zu spät. Als wir wieder zurück kamen, kamen Daniel und Ina überraschenderweise zur Abschlußfeier hin. Eigentlich wollten sie nicht kommen, aber sie kamen glücklicherweise doch. Etwas später kam auch Dayan kurze Zeit später gegen 22:30 Uhr. Die Ankunft war sehr lustig, weil Dayan kam mit seinem Bruder Akko und Timmey (wegen einem anderen Tim benutz ich sein Spitznamen) und wurde von seinem anderen Bruder gefahren. Und dieser Bruder von ihm kam in einem silbernen BMW. Ich glaub es war ein 5er. Tiefere Radaufhängung, knapp 300 PS unter der Haube, hammer Felgen und n Cabrio. Einfach nur geil. Und ich hab gesagt, wenn das jetzt Dayan ist, hau ich ihn. Ich hätte nie gedacht, dass er das ist. An diesem Abend war auch Ali dabei und wieder mal hab ich den Abend in seiner Gegenwart nicht nüchtern erlebt. Nun zu etwas anderem. Obwohl die Abschlußfeier so genial war, gabs auch ziemliche Dramen da. Zum Beispiel war Sandra ziemlich Depri über eine Sache mit ihrer besten Freundin. Ich möchte auf das Thema nicht genau eingehen, weil euch das nix angeht. Aber zum Glück gings ihr nachher wieder gut und sie hat auch weiter gefeiert. Was ich auch als ziemlich lustig empfand, war Dayan's Aktion, als ich mit Sandra geredet hab. Wie er da hinter ihr rumgesprungen ist. Unglaublich. Ich wollte ein ernsthaftes Gespräch führen über ihre Probleme und musste lachen, weil Dayan da so'n Müll macht. Und falls du es liest Dayan. Diese Aktion war völlig sinnlos, aber trotzdem lustig. Damit mein ich auf keinen Fall, dass ich sauer auf dich bin. Es wird nie eine Frau zwischen uns stehen, dass weißt du ja. ^^
Nach ner Zeit ist dann auch mein Lieblingstürke Nuh mit seiner Freundin erschienen. Nun war die Band komplett vertreten, obwohl Daniel schon abgehauen ist, so weit ich mich erinnere. Sandra hatte nachher auch zum Glück wieder gute Laune und hat ordentlich gefeiert und ordentlich mit Tim rumgemacht. Worüber ich ziemlich verwundert war, war das viele meinten ich solle mich an sie ranmachen. Eine Person, die ich jetzt nicht beim Namen nennen möchte, meinte sogar ich soll Tim wegboxen und mir sie schnappen, weil sie ihn nicht mag. Ich hab nur abgewunken und gesagt scheiß drauf, weil es mir alles so ziemlich egal war. Interessant war auch Herr Heesch oder wie wir ihn an dem Abend nennen durften "Volker". Er war genial. Er ist mitten in der Nacht um halb 3 oder so mit allen zu Aral gegangen, um jeden was auszugeben. Aber Dayan und ich waren zu spät. Wir mussten selber was kaufen. Doch die Auswahl war so schwer. Sollten wir uns Bier kaufen? Oder Hochprozentiges? Das Hochprozentige hätten wir bestimmt nicht überlebt, dass war das Problem. Doch plötzlich kam ne neue Frage auf. Jeder 1 Bier hab ich mir gedacht. Doch Dayan sagte: "Lass uns ein Sixer holen!" "Oh nein!", dachte ich mir. Meine Argumente dagegen waren, dass wir es nicht schaffen den Sixer noch auszutrinken, da ich nicht mehr viel Zeit hatte, da ich auch irgendwann nach Hause musste. Dayans Gegenargument war: "Ach das schaffen wir schon!" In mir arbeitete es. Ein innerer Konflikt. Sixer - ja oder nein? Schaff ich das noch? Überleb ich das? Es war eine schwierige Frage. Nach reiflichen überlegen, traf ich ein Entschluß. Mein Entschluß war klar. Somit haben wir uns dann ein Sixer bestellt. Dann kam eine neue Frage. Becks oder Warsteiner? Warsteiner schmeckt besser, aber welches ist billiger? Wenn man betrunken ist, ist einem der Geschmack egal. Und da ich betrunken war, war mir der Preis auch egal und ich hab mich für Warsteiner entschieden. Ich hab bezahlt und genau 1 Bier abbekommen, weil Dayan auf einmal weg war und ich auch ne Stunde später los musste. Aber egal. Volker ist dann nachher auch abgehauen. Direkt nachdem wir bei der Tanke waren. Ich weiß nicht, ob ichs schon erwähnt habe und ich hab auch keine Lust nach zu gucken. Aber ich hatte das Gefühl, dass Timo sich irgendwie versucht hat an Julia ranzumachen. Ich weiß nicht, ob es stimmt. Ich will auch nix falsches verbreiten, aber es kam mir so vor. Er meinte auch zu mir, dass er leider keine klar gemacht hat. Nach dem er mir das gesagt hat, hat er sich glaub ich aus Verzweiflung eine gesucht an die er sich ranmachen kann. Janina war das Opfer. Aber es sind nur Vermutungen eines Betrunkenen. Das war's auch so ziemlich was es den Abend anging. Gegen halb 4 hat meine Mutter Timo und mich abgeholt und Janina noch kurz nach Hause gebracht und auf dem Weg Basti in ne Kneipe gehen sehen. Sie ist da ausgestiegen und glaub ich auch rein. Wie kann man um halb 4 noch in ne Kneipe gehen? Dz dz dz. Gegen 3:45 Uhr war ich dann im Bett. Und wahrscheinlich wegen dem scheiß Energy, bin ich erst um halb 6 eingepennt.
Als Abschluß muss ich sagen es war ein gelungener Abend. Die Leute waren alle cool drauf. Tim wollte zwar die ganze Zeit welchen aufs Maul hauen, aber das ist ja nicht weiter wichtig. Mein Lieblingssaufpartner war dabei und hat wieder ordentlich mit mir gesoffen. Der Alkohol war lecker. Mein Lieblingslehrer voll betrunken. Ich auch betrunken. Es war einfach alles lustig. Ich glaub am Dienstag muss ich Volker mal in der Schule besuchen ^^

1.7.06 20:54, kommentieren

Ein langer Schulweg

Es ist nun 11:28 Uhr und vor etwa 11 Stunden kam ich von der Schule zurück nach Hause. Um 0:20 Uhr nachts, obwohl ich nur bis um 8:10 Uhr Schule hatte. Wie kann das angehen? Dies werde ich euch nun näher beschreiben in einem neuen Teil aus "Torben's Leben".
Es war 6:30 Uhr gestern morgen als ich wie jeden morgen aufgewacht bin und mich für die Schule fertig gemacht hab. Duschen, Zähne putzen, Käffchen, anziehen, usw. Es war für mich schon klar, dass wir nur eine Unterrichtsstunde haben, da uns nur gesagt wurde in welchen Fächern wir für die mündliche Prüfung hin müssen.
Um 8:10 Uhr wurden wir dann schließlich auch entlassen oder einige mussten noch Fakulkativunterricht in Mathe machen. Da ich nicht in Mathe gezogen wurde, konnte ich nach Hause. Doch ich war mit 7 aus meiner Klasse in Richtung Stadt gegangen. Markus und Basti sind Richtung Irish Pub gegangen. Ich frage mich: "Was sucht man morgens um halb 9 im Pub?" Also ich hab da nix gesucht. Deswegen bin ich auch mit Rebecca, Serdar, Julia, Christoph und Christiane ins Klatsch Palais gegangen und hab dort Kaffee getrunken. Etwas später sind dann auch Steffi und Rosanna, sowie Markus und Basti zum Klatsch Palais gekommen. Als wir fertig mit Kaffee trinken waren, sind wir dann auf den Trichter gekommen zum Proberaum zu gehen. Bzw. Rosanna wollte sich den mal anschauen. Serdar, Markus, Rosanna, Basti und ich sind hingegangen. Die anderen wollten shoppen gehen und Christoph wollte nach Hause. Naja, deren Pech. Markus und ich haben uns dann noch kurzer Hand ein Fass Bier geholt von dem ich mit etwa 3-4 Liter am meisten getrunken hab. Ich liebe eben Bier. Als ich dann mein Fahrrad bei Karstadt holen wollte, hab ich den Schock meines Lebens bekommen. Mein neues Fahrrad ist weg! Ich hatte es 3 Tage und schon ist es weg? Das kann es nicht sein. Es war abgeschlossen. Irgendjemand muss es weggetragen haben. Diese Gedanken sind mir durch den Kopf geschossen. Doch dann ist mir das, was in meinem Ultrakurzzeitgedächtnis verschwunden war, wieder eingefallen. Ich hab das Fahrrad Basti gegeben, damit er sein Bass holen kann. Erleichterung pur. Dann haben wir uns auf den Weg Richtung Proberaum gemacht.
Gegen 11 Uhr waren wir da. Erstmal haben wir unser Fass geköpft. Doch wir hatten keine Becher. Was nun?! Markus kam die Idee, dass wir uns Becher von Mc Donalds holen. Vielleicht schenken die uns welche. Aber nein, die dürfen das nicht machen. Dann meinte Markus, dass er sich ne Cola kauft und dann hat er ein Becher. Ich hab das dann auch gemacht. Nun war das Biertrinken gerettet. Wir haben nicht nur Bier getrunken sondern auch n bisschen an den Instrumenten rumgespielt. Rosanna hat sich vollkommen fürs Schlagzeug spielen fasziniert und Markus fürs Bass spielen. Nach dem Spielen haben wir uns unterhalten. Es war eine sehr lange und interessante Unterhaltung über alle möglichen Sachen.
Irgendwann hab ich mir dann gesagt, dass ich gegen 12 mit Markus los gehe, weil er los wollte. Daraus wurde nix und er ist auch da geblieben. Dann wollte ich gegen 1 wenn Basti los geht mit ihm los, aber er ist alleine los gefahren und hat mir den Schlüssel da gelassen, da ich keinen mit hatte. Gegen 3 sind nun auch Serdar und Rosanna los gefahren. Eigentlich wollte ich mich um 3 mit Holger treffen. Hmm... Wie sollte ich das managen? Ich hab ihn einfach angerufen und gesagt er soll zum Proberaum kommen. So einfach war das. Dann kam er auch mit Torge gegen 4 dahin und wir haben erstmal ein geraucht. Als wir gegen halb 5 den zweiten aufgemacht hatten, kam auch Rosanna wieder und hat mit gemacht. 4 Stück insgesamt. Gegen 6 haben wir dann Wodka geholt und später haben wir noch n bisschen Poker gespielt. Bzw. Rosanna und ich.
Bekifft und leicht angetrunken glaub ich auch, hab ich Poker gespielt. Ist auch mal ne neue Erfahrung. Gegen 7 oder 8 sind dann Torge und Holger abgehauen und Basti ist dann mit der Zeit gekommen. Ca. um halb 10 ist dann auch Rosanna abgehauen, weil sie noch irgendwo Party machen wollte.
Nun waren Markus, Basti und ich alleine dort und wir haben Poker gespielt. Kurz vor 11 ist uns aufgefallen, dass wir Hunger haben und wir wollten uns ne Pizza bestellen. Wir hatten zwar genug Geld für ne Pizza für 5,40 €, aber nicht genug für den Mindestbestellwert von 6 € bei Krögers. Bei McDick ist niemand rangegangen, also war nix mit bestellen. Aus dem Grund sind wir um kurz nach halb 12 zu Krögers und haben uns da ne Pizza gekauft, um die bei der Bücherei auf der Treppe, wo man nicht rauf darf, zu essen. Danach ist Markus auf den Trichter gekommen zu Janina zu fahren. Sie hat ne neue Wohnung und da sind wir hin. Aber irgendwie wussten wir nicht genau welcher Stock. Wir haben keine Eingangstür gefunden und sie ist eigentlich noch gar nicht da eingezogen. Also war es Schwachsinn da hinzufahren.
Gegen 12 Uhr sind wir dann alle los auf dem nach Hause weg und ich war so ziemlich genau um 0:20 Uhr zu Hause. Ich habe noch nie in meinem Leben etwa 14 Stunden für den Weg von der Schule nach Hause gebraucht. Das ist Rekordverdächtig. Eigentlich sollte ich gestern ja Unkraut jähten, was ich dann irgendwie nicht wahrnehmen konnte. Heute morgen hab ich deswegen erstmal anschiss bekommen, dass ich den ganzen Tag nicht zu Hause war, weil sie von der Arbeit aus versucht hat zu Hause anzurufen und es ging niemand ran. Mich wundert es sehr, dass sie 5 Minuten später wieder reingekommen ist und mir 20 € in die Hand gedrückt hat, mit der Begründung: "Du gibst ja immer so viel für Sachen aus sowie gestern mit der Pizza und da dein Bruder mehr Geld im Monat überhabt, will sie mir nun häufiger mal Geld geben." Versteh einer die Eltern. Vielleicht sollte ich so was häufiger machen. Dann bekommen ich vielleicht jedes Mal 20 €. ^^

17.6.06 11:28, kommentieren

Ein breiter Tag

Ich habs zwar noch nicht gemacht, aber mir ist jetzt extrem langweilig und ich bin voll breit, deshalb werde ich jetzt meinen ersten Blogeintrag schreiben.
Etwa um 10:30 Uhr heute morgen, wurde ich von meiner Mutter aus dem Schlaf gerissen. Mehr oder weniger. Ich war schon 1 1/2 Stunden wach. Trotzdem blieb ich im Bett liegen, da ich keine Lust hatte früher als mein Bruder aufzustehen und mit zum Müllplatz zu fahren, um unseren "Gartenmist" zu entsorgen. Ich hatte Glück und meine Mutter hat mein Bruder zuerst geweckt und ihn mitgenommen. Mit dem letzten Promille von letzter Nacht hab ich mich dann ziemlich müde erhoben. Leicht angesäuselt bin ich dann ins Bad gerannt und erstmal mein Geschäft erledigt. Ich dachte mir: "Putzt du dir jetzt die Zähne? Nee!" Mit diesem Gedanken hab ich mir sie erstmal nicht geputzt und hab mich leicht benommen auf dem Weg Richtung Küche gemacht und den Kühlschrank geöffnet. Ich hab nicht wirklich was brauchbares gefunden und da ich mir auch kein Brot machen wollte, habe ich nichts gegessen. Ich hab mich erstmal an den PC gesetzt und auch mit Fernsehen meine Zeit vertrieben. Etwas später gegen 11:20 Uhr, hab ich mir dann gedacht: "Hmm...Du hast nichts zu tun, guckst du dir einfach mal "Blow" an, da ich den Film am Mittwoch aufgenommen hab." Ich hab den schon mal gesehen und find den extrem geil. Also hab ich den geguckt. Etwa eine Stunde später nervt mich meine Mutter und meinte, dass Essen fertig ist. Ok das ist dein Frühstück, du hast Hunger, ok geht klar. Es gab Steak mit Bohnen und Kartoffeln. Sehr lecker. Ich hab den Film zu ende geguckt und danach mir endlich die Zähne geputzt. Etwas später hat Torge mich angerufen. Er wollte fragen wegen unserer Verabredung. Halb 8 ausgemacht, geht klar. Nachher hat dann Timo noch angerufen, ob ich Zeit zum Fußball spielen hab, ich hab gesagt na klar, geht ab. Dann das mit Dayan bei Icq geklärt. 6 Uhr sprechen wir bei ICQ noch mal drüber. Ok. Später hat Timo dann nochmal angerufen und mir die Zeit gesagt. 14:45 Uhr. Eine Viertel Stunde hab ich noch. Ok. Guck noch n bisschen Fern und dann gehts los. Wie immer pünktlich, war ich um 14:50 Uhr da. Erstmal ein bisschen so rumgespielt und nachher dann n Spielchen gemacht. Um 17:20 Uhr kam schließlich auch Erdmann. Er hat bis zum ende des Spieles um 17:40 Uhr dann noch zu geguckt. Ich musste los. 5 Minuten später bin ich dann gefahren. Zu A&B, Muttertagsgeschenk kaufen. Doch dann dachte ich mir, och nö ich fahr lieber nach hause und später zur Tanke. Ich bin nach Hause und hab Dayan wegen unserem Date mit dem "grünen Gold" gefragt. Er meinte er will nicht, lieber saufen nachher. Ich hab gedacht, ok, ist mehr für Torge und mich übrig. Um 18:50 Uhr hab ich mich dann auf dem Weg zu Aral gemacht und dort eine Schachtel "Merci" zum Muttertag gekauft. Das war nun auch erledigt. Danach dann gleich zum Proberaum zu Dayan und Nuh. Um 19 Uhr sollte ich da sein. Wie immer pünktlich war ich um 19:10 Uhr da. Um 19:55 Uhr sind wir dann gemeinsam abgehauen. Doch Moment, ich hab mein "grünes Gold" vergessen. Nochmal hochgerannt und geholt. Der Abend war gerettet. Nun haben wir uns auch verabschiedet. Ich bin Richtung "Detlev-Sievers-Platz" oder wie der heißt und Dayan und Nuh sind Richtung Sagerhalle gefahren. Um 20 Uhr sollte ich beim "Detlev-Sievers-Platz" sein. Die Uhr war 19:57 Uhr. Ich hab Dayan gefragt: "Schafft man einen 8 Minuten Weg in 3 Minuten, mit einem schrottreifen Fahrrad, das mit einer Höchstgeschwindigkeit von 22 km/h fährt, da bei höherer Geschwindigkeit die Kette rausfliegt?" Seine Antwort: "Ja!" Ich dachte mir: "Nö!". Egal. Wie immer pünktlich war ich um 20:05 Uhr da. Timo, nicht der von vorhin, war auch da und noch so einer. Kurze Zeit später kam Amir, was mich total überraschte. Später sind alle abgehauen außer Torge und ich. Wir haben um etwa 20:35 Uhr ne Tüte geraucht. Was für ein köstlicher Geschmack. Ich liebe es. Ziemlich breit sind wir um etwa 21:10 Uhr abgehauen. Er zu Fuhrmann und danach wollte er Holstenhallen und ich nach Hause. Nur mein Bruder und ich sind da. Ich bin erstmal in die Küche. Hmm... Ich hab gebufft und davon hat man immer tierisch Hunger. Ich hab mir gedacht isst du erstmal den Mohnkuchen oder was das ist. Ein etwa 40 cm langes Stück war das. Ich hab fast die Hälfte geschafft. Sehr lecker. Dann wollte ich als Dessert noch ein Kinder Pingui nehmen. Aber ich bekam es nicht auf. Ich kämpfte bis ich schließlich gewann und ich den Pingui genüßlich verspeisen konnte. Danach auf dem Weg in mein Zimmer. PC an, umgezogen, was zu trinken geholt und eine Packung Schoko-Caramel Bon Bons geholt. Leckerer Milchkaffee war das Trinken. Ich hab den auf eine seltsame Art und Weise geholt. Ich bin in den Keller. Hab einen kalten aus dem Kühlschrank geholt und einen warmen reingepackt. Doch der im Kühlschrank wurde erst vor wenigen Stunden rein gepackt und war deshalb nicht richtig kalt. Ich dachte mir: "Was machst du jetzt?" Glücklicherweise war noch einer im Kühlschrank im Stall gewesen und den hab ich gegen den halb kalten getauscht. Eigentlich sollen die im Kühlschrank im Stall raus und alle werden und nicht mehr aufgefüllt werden. Hmm... naja egal. Als ich alles hatte hab ich mich erstmal an den PC gesetzt. Ich dachte mir: "Ich glaub ich schreib jetzt n Blog, obwohl ich total breit bin. Ist bestimmt lustig." So ist es dann gekommen. Jetzt sitz ich hier und schreibe den Blog und eben hab ich noch mit Jakob n bisschen gechattet. Er hat mir erzählt, er war gestern Abend ziemlich betrunken, genau wie ich. Ich möchte eigentlich nicht weiter auf das Gespräch eingehen bzw. Details erzählen, doch eine Redensart war sehr lustig. Er wohnt ja in Bayern und er hat für "hingefallen" das Wort "hingeschlagen" benutzt. Ziemlich amüsant. Naja ich werd jetzt wohl noch Fernsehen gucken, mich meines Lebens erfreuen und hoffen, dass meine Mutter nicht zu früh zurück kommt. Das war's erstmal. Mehr hab ich Momentan nicht zu erzählen.

13.5.06 21:35, kommentieren